IX. Römerfest 2019

am 06. / 07. Juli 2019

Samstag von 13:00 – 19:00 Uhr
und
Sonntag von 10:00 – 17:00 Uhr

Die Stadt Eisenberg erinnert dabei an ihre römischen Wurzeln.
Im Bereich des „Römerpark Vicus Eisenberg“ existierte bereits zwischen dem vorletzten Jahrzehnt des 1. Jahrhunderts v. Chr. und dem frühen letzten Drittel des 1. Jahrhunderts n. Chr. ein Industriell zu nennendes Zentrum zur Verhüttung von Eisenerz. Das sich zu einem Vicus, einer Kleinstadt mit einer Ausdehnung von 8 – 12 ha, entwickelte und deren Bestand bis ins 5. Jahrhundert belegt ist.

Beim Römerfest stellen Kelten und Römer das alltägliche Leben in der Antike dar. In diesem Jahr wird es hauptsächlich um das Thema „Römische Spiele und Mitmachaktionen“ gehen.

Einen Römerlauf mit Bogenschießen für Jedermann wird es am Samstag um 17 Uhr geben. Beim Lauf über eine ca. 2,7 km lange Strecke kann jeder dabei sein, der in einem römischen Gewand erscheint. Die drei schönsten Gewänder der am Lauf teilnehmenden werden prämiert. An der Strecke werden römische Militärposten den Weg weisen! Anmeldung vor Ort ab 15 Uhr.

Zudem werden die Gladiatoren „Amor mortis“, Wandergladiatoren aus der Zeit 79 n. Chr. wieder da sein. Römische Händler und Handwerker zeigen ihr Können und bieten ihre Waren preis.

An verschiedenen Ständen gibt es Mitmachaktionen u. a. Edelsteinschleifen, Knochenschnitzen und Weben. Der Förderverein bietet neben römischen Spielen auch das Basteln einer Rundmühle an.

Da bei der Auftaktveranstaltung Anfang Mai das Mosaik-Basteln bei den kleinen Besuchern sehr gut ankam, bietet der Förderverein nochmals die Gelegenheit, „mit Steinen zu malen“. Wand- und Bodenmosaike waren neben den Wandmalereien, von denen einige Reste im Eisenberger Vicus gefunden wurden, bei den alten Römern zur Verschönerung ihres Heims sehr beliebt (wenn sie es sich leisten konnten). Beim Römerfest verwenden wir allerdings keine echten Steine und Mörtel, sondern kleben Steinchen aus Gips auf Holzplatten. Die Mosaike können nach antiken Vorlagen oder völlig aus der eigenen Fantasie gefertigt werden. Für Kinder etwa ab dem Grundschulalter geeignet (ggf. mit Unterstützung). Ein Mosaik vom DIN-A-4-Format herzustellen dauert eine bis eineinhalb Stunden, je nach Schwierigkeit des Motivs. Mosaike legen macht nicht nur großen Spaß und gibt einen gehörigen Stolz aufs fertige Bild, sondern fördert auch die Kreativität, das handwerkliche Geschick und kognitive Fähigkeiten.
Anhand von farbigen Mineralien wird auch erläutert, wie man schon in der Antike aus Rohstoffen die Farben für Wandmalerein und Mosaiksteine hergestellt hat.

Da das Setzen von Mosaiken einige Zeit und Platz beansprucht, bitten wir bei Interesse um Voranmeldung unter info@vicus-eisenberg.de.

Die Eisenerzverhüttung in einem Ofentyp der in Eisenberg nachgewiesen werden konnte, aber im römischen Reich eine Besonderheit darstellt und bisher in der Funktion kaum erforscht ist, wird auch in diesem Jahr Bestandteil der Vorführungen sein. Aber auch Bronzeguss ist zu sehen.

In den Steinbacköfen wird Brot mit dem Eisenberger Brotstempel gebacken und zum Verkauf angeboten.

An beiden Tagen wird es Führungen und ein Vortragsprogramm geben.

Der Gesang- und Musikring und der Landgasthof „Zur Seltenbach“ bieten Speisen und Getränke an. Auch römische Speisen sind im Angebot.

Wir würden uns freuen, wenn Sie dieses außergewöhnliche Fest besuchen und mitmachen!  

Der Eintritt für das Römerfest ist frei!

Weitere Informationen zur Veranstaltung erhalten Sie bei der Verbandsgemeinde Eisenberg unter der Telefonnummer
06351/407-440 oder -351  

Festort: Abzweigung Römerstraße (B47 / K73), Tiefenthaler Straße, in vielen Navigationsgeräten ist es unter dem „Leininger Weg 1“ zu finden.

Bitte beachten Sie die Beschilderung zu den Parkmöglichkeiten!
     


Posted in unsere Aktivitätenwith comments disabled.